Was ist das DJ-Siegel?

Das DJ-Siegel ist eine Auszeichnung für DJs, die eine Prüfung bestanden haben und damit ihre Professionalität unter Beweis stellen.

Welche Vorteile habe ich mit einem DJ Siegel?

  • Erleichterung der Preisargumentation gegenüber deinem Kunden
  • Deine Kunden sehen mit dem DJ Siegel auf einen Blick, dass du ein professioneller DJ bist
  • Du hast kostenlosen Zugriff auf ausgewählte Webinare, Vorlagen und E-Books
  • Du erhältst neue Kundenanfragen von Kunden, die dich über das DJ-Siegel finden
  • Es bietet dir ein perfektes Marketingtool, mit dem du deine Kunden begeisterst
  • Beindrucken deiner Kunden durch die verliehene DJ-Siegel Urkunde

Muss ich als DJ das DJ Siegel haben?

Nicht unbedingt!

Das DJ-Siegel ist keine Pflicht. Du zeigst deinen Kunden damit jedoch, dass du deinen Job ernst nimmst, geprüft wurdest und hebst dich dadurch von anderen ab.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und ein angemeldetes Gewerbe als DJ nachweisen. Hobby-DJs finden bei uns leider keine Aufnahme! Außerdem benötigst du eine Betriebshaftpflichtversicherung.

Wir prüfen deine Tätigkeit durch einen Check deiner Webseite und der Referenzen.

Welche Kriterien muss ich erfüllen um das Siegel "geprüfter DJ" zu erhalten?

  1. Gewerbeanmeldung
  2. Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung
  3. Prüfung mit mindestens 75% abschließen

Was beinhaltet die DJ Prüfung?

Die DJ Prüfung ist in folgende Prüfungsteile untergliedert:

  • Musikwissen (Hier prüfen wir wie gut du dich mit Musik auskennst, erkennst du welcher Song nach einem vorgegebenen Song passt? Was bedeutet harmonisches Mixen?)
  • Grundlagen Sicherheit (Was musst du beim verlegen von Kabeln beachten? Was beim sichern deiner Ladung? Wer darf Traversen aufbauen? Was ist bei der Benutzung von elektronischen Geräten zu beachten?)
  • Kundenorientiertes handeln (Bist du fit für unangenehme Situationen? Wie verhält du dich wenn ein Kunde mal launisch wird?)
  • Buchhaltung und Rechnungswesen (Wie kalkuliert man seine Gange, was muss alles in eine Rechnung)
  • Rechtliche Grundlagen (Brauche ich die GEMA? Warum sollte man einen Vertrag mit seinen Kunden schließen?)
  • Technische Grundlagen (Was ist der Unterschied zwischen Phono und Line? Wie entsteht eine Rückkopplung und was kann man dagegen tun?)
  • Marketing (Welche Möglichkeiten gibt es sich als DJ besser zu vermarkten?)

Wer hat die Prüfung erstellt?

Die Prüfung umfasst sehr viele Themengebiete, deshalb wurde die Prüfung auch nicht nur von einer einzigen Person erstellt. Wir haben für die DJ bezogenen Fragen über 30 erfolgreiche DJs befragt, welche Fragen sie für Sinnvoll erachten. Die Fragen im Bereich Sicherheit wurden zum Teil von Meistern der Veranstaltungstechnik, Meister der Elektrotechnik und Fachkräften für Betriebssicherheit erstellt. Die Fragen im Bereich Marketing von einem ausgebildeten Verkäufer. Im Bereich Buchhaltung und Rechnungswesen wurden die Fragen von einem Steuerberater, einer Bürofachkraft sowie von einem Betriebswirtschaftler erstellt. Die Fragen zum Thema Rechtliche Grundlagen wurde gemeinsam mit der GEMA, und mehreren Rechtsanwälten ausgewählt.

Für alle Fragen gibt es mindestens eine oft aber auch mehrere richtige Antworten. Diese haben wir Dokumentiert. Die Prüfung wird so nach den vorgegebenen Antworten von DJ Siegel Team Korrigiert.

Was kostet das DJ-Siegel?

Das DJ Siegel kostet 49,90€ pro Jahr.

Warum kostet das DJ-Siegel etwas?

Damit das System ordnungsgemäß funktioniert, investieren wir viel Geld in die Programmierung und in die Server. Nicht zu unterschätzen ist auch der Zeitaufwand (kontrollieren und auswerten der Prüfungen, fehlende Bescheinigungen anfordern, Service-Erreichbarkeit- telefonisch & per Mail).

Wie kann ich mich bewerben?

Du kannst dich über das Bewerbungsformular bewerben.

Was passiert, wenn ich die Prüfung nicht bestehe?

Du kannst die Prüfung nach 14 Tagen noch einmal wiederholen, dann allerdings mit neuen Fragen.

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn ich die Prüfung nicht bestanden habe?

Nein, die Gebühr ist auch nicht als Gebühr für das Siegel zu verstehen, sondern als Prüfungsgebühr. Wir bearbeiten jede Prüfung manuell. Diese manuelle Korrektur erfordert gerade bei den Freitextfragen viel Zeit. Eine Prüfungsgebühr kann also nicht Rückerstattet werden, da die Leistung bereits erbracht wurde.